This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.
Banner1
Mittwoch, Dezember 12, 2018
Weiterlesen ...

Der CDU-Ortsverband Goslar-Nord veranstaltet am 11.Juni 2017

seinen inzwischen beliebten Flohmarkt auf dem Jürgenohler

Marktplatz.

Beginn: ca.11.00 Uhr.

Es werden wieder viele Stände ein breites Warenangebot anbieten.
 

Das DRK Oker wird wieder mit einer Hüpfburg vertreten sein. Auch eine

Schminkmalerin steht für Kinder von 11.00 Uhr -13.00 Uhr zur Verfügung.
 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...

Das integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Goslar ist jüngst fortgeschrieben worden und hat dabei auch Wohnbaupotenziale im Ortsteil Wiedelah konkretisiert. Nach Vorgesprächen der Stadtplanung und eines Erschließungsträgers mit den Eigentümern betroffener Grundstücke an der Weidenstraße, hat nun Ortsvorsteher Hans-Joachim Michaelis zu einem Pressegespräch eingeladen, um diese möglichen Entwicklungsflächen kurzfristig zu präsentieren. Auch Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und Ratsherr Michael Deike hatten an dem Termin teilgenommen. Im ISEK waren noch die parallel zur Silcherstraße verlaufenden Flächen eingetragen. Die CDU-Fraktion hatte bereits einen Änderungsantrag zum Haushalt 2017 gestellt, auch die Fläche an der Weidenstraße als Baugebiet auszuweisen. Investor Uwe Schwenke de Wall sen. von der Firma Bertram aus Goslar, stellte nun den Vorentwurf zusammen mit dem Miteigentümer des Verkaufsgrundstückes, Peter-Andreas Kappel vor. Auf einer etwa 9300 Quadratmeter großen Freifläche sollen zwölf Baugrundstücke für Einfamilienhäuser entstehen. Der Grundstückskaufpreis soll unter 80,00 € pro m² liegen für ein voll erschlossenes Grundstück.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...

Wie heute (11.05.17) der Goslarschen Zeitung und einem Artikel auf GZ-Live zu entnehmen ist, soll die Fahrbahneinschränkung an der Okerbrücke in Vienenburg im Verlauf der B 241 ca. 4 Jahre dauern. Dies ist eine erhebliche Beeinträchtigung, die über diesen langen Zeitraum nicht hinnehmbar ist. Hier muss es zu Lösungen kommen, die das Verfahren beschleunigen. Als einen ersten Schritt hat sich Michael Deike, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Vienenburg, an Herrn Parlamentarischen Staatsekretär Enak Ferlemann im  Bundesverkehrsministerium mit einer E-Mail gewandt, um auf die prekäre Situation aufmerksam zu machen, die durch die Einschränkungen bei der Brückenüberfahrt eintreten wird und auch um sich für eine Veränderung im Planungsprozess zu verwenden. Weitere Schritte müssen folgen.

Michael Deike

Termine

Facebook

Newsflash