b_400_400_16777215_00_images_cache_d32a7b41363d2241eaa181a1bafe0b60_w600.jpg

Aufgrund hoher Kosten für den Straßenbau wird derzeit überlegt, ob die K28 (Abbenrode / Wennerode) sowie die K24 zwischen Immenrode und Wöltingerode vom Landkreis an die Stadt abgegeben werden oder sogar eingezogen (sprich: wegfallen) werden.

Der Bauauschuss der Stadt Goslar hat in seiner letzten Sitzung für die Ablehnung einer Übernahme plädiert. Für die K28 durch die parallele B6 sicherlich kein Problem, aber die viel befahrene K24 aufgeben ?

Sollte eine Abstufung erfolgen, müßte der Landkreis die Straße in einem ordungsgemäßen Zustand übergeben, die Stadt wäre dann für die Zukunft verantwortlich. Aber soll die Stadt hieran wegen der Folgekosten ein Interesse haben ? 

Für  Immenröder, Hahndorfer und Jerstedter dürfte diese Straße Richtung Vienenburg doch ein wichtiger Bestandteil sein. Die Zumutbarkeit über den Umweg Weddingen oder die B6 wäre eine Alternative und ist zu prüfen. Ein Ratsantrag der Bürger für Vienenburg, der sich hiermit befasst, liegt inzwischen vor.

Die CDU wird hierzu am kommenden Freitag, 20.02.2015, um 19 Uhr, im Dorfkrug in Immenrode eine Bürgerveranstaltung durchführen, um die Bürgermeinung ab- und einzuholen.