This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.
Banner1
Montag, August 19, 2019
Weiterlesen ...

Politik wieder mehr von unten aufbauen

Goslar. Näher ran an die Bürger, attraktiver für junge Menschen, die ältere Generation aber nicht aus dem Blick verlieren: Der CDU-Stadtverband will politisches Interesse weiter beleben, Mitarbeit schmackhafter machen. Dabei haben die Christdemokraten bereits die Kommunalwahl 2021 im Visier.

Mehr Mitglieder

Interne Reibereien blieben nicht aus, als es im Frühjahr um die Neuwahlen an der Spitze des Goslarer Stadtverbandes ging. Anfang Mai setzte sich Axel Bender (58) bei der Mitgliederversammlung als Vorsitzender abermals durch, der junge Geschäftsführer der CDU-Ratsfraktion, Pascal Bothe (26), hatte als Mitbewerber das Nachsehen. Als gewichtige Argumente verwies Bender etwa auf gestiegene Mitgliederzahlen und eine gute Kassenlage bei der heimischen Union.

Mit Selbstbewusstsein wollen Bender und das CDU-Vorstandsteam die kommenden Aufgaben angehen. Dazu gehört auch Selbstkritik am Zustand der großen Partei: „Wir müssen denen da oben schon mal klarmachen, dass es so nicht weitergeht“, meint Bender mit Hinweis auf die Bundespartei. Die Union soll weiter Volkspartei bleiben, und das wünscht Bender im gleichen Atemzuge auch der SPD. Aber wichtiger denn je sei es deshalb, „Politik wieder mehr von unten aufzubauen“, betont der Goslarer CDU-Chef.

Um den Menschen aufs Maul zu schauen, peilt der Stadtverband laut Bender „eine kleine Bürgerumfrage“ an. Die Union will also Meinungen einsammeln. Beispiele: Ist es wichtiger, dass die Stadt ausgeglichene Finanzen hat – oder wünschen die Bürger vielleicht mehr Investitionen und Sauberkeit in der Stadt? Ist ein gemeinsamer Wahlkreis für die gesamte Stadt Goslar bei Kommunalwahlen gut – oder vielleicht eine Rückkehr zum früheren System mit mehreren Wahlkreisen besser? Denn auch dies könnte Distanz zwischen Wählern und Kandidaten abbauen, überlegt Armin Nitsche, Seniorenbeauftragter im CDU-Vorstand.

Bildung, Ausbildung

Betreuung, Bildung und Ausbildung für junge Leute rangieren beim CDU-Stadtverband ebenfalls oben auf der Themenliste, wie Schatzmeister Sebastian Skorzinski deutlich macht. Themen, „die wir auch an unseren Ständen zu hören bekommen“, fügt er an – ob Schulen oder Kindergartenplätze. Bei vielen millionenschweren Investitionen macht Skorzinski aber zugleich einen Schwachpunkt aus: Ein großer Anteil davon fließe beispielsweise für Brandschutz, aber weniger für die eigentliche Bildungsarbeit.

Im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern möchte die CDU in Goslar verstärkt Fährte aufnehmen. Dazu gehört auch die Erreichbarkeit, verdeutlicht Gudrun Pfeiffer als Mitgliederbeauftragte: Ihr Wunsch ist wieder mehr Präsenz auch bei der Kreisgeschäftsstelle in der Marktstraße – ehrenamtlich. Als Erfolg des Stadtverbandes bezeichnet Pfeiffer überdies den Empfang für neue Mitglieder, den die CDU erstmals in diesem Jahr organisierte.

Aktuell hat der CDU-Stadtverband 310 Mitglieder, damit rund 20 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren, bilanziert Axel Bender. „Politik hat was mit Menschen und Typen zu tun“, sagt er – und dazu gehörten auch neue Mitglieder, Gesichter, Themen und Meinungen.

 

Autor: Jörg Kleine - Goslarsche Zeitung

Weiterlesen ...

Am Sonntag 16.06.19 war der Flohmarkt der CDU wieder ein Magnet für Käufer und Verkäufer.
Trotz vereinzelt leichtem Regen zogen die Standbetreiber ein positives Resümee.

Für das leibliche Wohl der Besucher war ebenfalls gesorgt.
Der Erlös wird demnächst einer sozialen Einrichtung gespendet!

Weiterlesen ...

CDU-Stadtverband: Bothe bleibt gegen Bender ohne Chance
Goslar. Diverse Kampfabstimmungen um Vorstandsämter, volle Hütte im großen Saal des „Lindenhofes“ und kritisches Nachbohren aus dem Publikum in alle Richtungen: Der CDU-Stadtverband hat am Freitagabend mit seiner mehr als dreistündigen Mitgliederversammlung bewiesen, dass Demokratie lebt und zivilisiertes Streiten mit Argumenten einen Entscheidungsprozess durchaus spannend machen kann. Wie schon in der Samstag-Ausgabe kurz berichtet, heißt der neue und alte Vorsitzende Axel Bender.

Der 58-jährige Hahnenkleer Hotelier und Ortsratsfraktionschef verbuchte 83 Stimmen und lag deutlich vor seinem bisherigen Vize Pascal Bothe. Der 26-jährige Wirtschaftsjurist und Ratsfraktionsgeschäftsführer aus Sudmerberg kam auf 43Stimmen. Zwei Zettel waren ungültig. Bevor es allerdings losgehen konnte, mussten Helfer fleißig Stühle nachstellen.

Ein Plus von 20 Prozent

Mehr als 130 Personen, darunter SPD-Ratsherr Stefan Eble als politischer Beobachter und Bothes Mitstreiter im Förderverein für die Sudmerberger Warte, sorgten für einen Riesenandrang und eine viertelstündige Verspätung. War ein solch klares Ergebnis zu erwarten? Vor dem Wahlgang lieferte Bender mit Vorstandszahlen gute Argumente – unter anderem ein Mitglieder-Plus von mehr als 20 Prozent auf 306.

Viele der 52 neuen Christdemokraten hatte er seit seinem Amtsantritt im Februar 2017 persönlich geworben –Engagement, das sich auszahlt(e). Schatzmeister Sebastian Skorzinski vermeldete zudem eine von 456 auf 10.133 Euro angewachsene „Kriegskasse“ für kommende Wahlen – Staunen im Saal.

Weiterlesen ...

30 Seniorinnen und Senioren und Freunde der Mitglieder der CDU Goslar haben sich am 22.05.19 auf den Weg nach Einbeck gemacht.
 
Ziel war der PS - Speicher und die herrliche Altstadt, die geprägt ist von mehr als 150 spätmittelalterlichen Fachwerkhäusern.
Der PS - Speicher war ein echtes Highlight, da er Technik zum Erkunden und Experimentieren bietet.
 
Wir haben uns gemeinsam auf eine spannende Spurensuche zu den „Rädern, die uns bewegen“ gemacht.
 
Ein Tag voller positiver Eindrücke und interessanter Gespräche war für alle Teilnehmer ein gelungener Tag.
 
Weiterlesen ...

Liebe Freunde und Mitglieder der CDU,

ich habe euch am Freitag versprochen, dass es sofort nach meiner Wahl weitergeht.


Gestern waren wir auf auf einem super, von Michael Deike und seinen fleißigen Helfern organisiertem Bosselturnier, der CDU Vienenburg auf dem Hof von Almut Broihan. Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, haben wir (Armin Nitsche, Christine Schmidt, Udo Zeier, Norbert Schecke und ich) nicht nur ganz aus dem Stand eine Mannschaft des CDU Stadtverbandes Goslar gegründet, nein wir haben sogar auch noch den 3.Platz errungen.

Es war ein sehr schöner Nachmittag mit vielen tollen Gesprächen in gemütlicher Runde. Natürlich durfte auch die flüssige Nahrung nicht fehlen. Und unsere CDU Freunde aus Bad Harzburg, allen voran Jobst Dreß und Alex Weisse, waren auch dabei. Wir kommen auf jeden Fall wieder.

Termine

Facebook