This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.
Banner1
Samstag, September 21, 2019
Weiterlesen ...

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

zur Fortführung der geselligen Familiensonntage, bei denen nicht die politische Diskussion, sondern der gesellschaftliche Austausch und gemeinsame Freizeitaktivitäten im Mittelpunkt stehen, laden wir Euch zu einer Grenzwanderung mit unserem Oberbürgermeister, Dr. Oliver Junk am

Sonntag, 11.10.2015, herzlich ein.

Die Führung wird durch einen ehemaligen BGS-Angehörigen mit besonderen Grenzkenntnissen bereichert.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

10.00 Uhr Treffpunkt am Osterfeld, von dort ein gemeinsamer Transport per Bus zum ehem. Grenzübersichtpunkt Eckertal / B6

Besichtigung eines ehemaligen Führungsbunkers der Grenztruppen der DDR

Wanderung von Eckertal durch den Schimmerwald über den Internationalen Weg zum Schützenhaus Lochtum, mit Informationen über die ehemalige Grenze sowie besonderer Geschehnisse am Grenzverlauf

Gegen 12.30 Uhr Ankunft am Schützenhaus Lochtum

Gemeinsames Grillen mit Getränken und nettem Beisammensein

Gegen 15.00 Uhr Rückfahrt nach Goslar

Die Wanderung ist für Familien mit Kindern geeignet, Kinderwagen können mitgeführt werden.

Für Busfahrt und Verpflegung wird kein Unkostenbeitrag erhoben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldungen bitte bis 07.10.2015 unter 05321-51256 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Ausflug mit Euch.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Oliver Junk                                                                                                               Joachim Skorzinski

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (15-09-29_Grenzwanderung.doc)15-09-29_Grenzwanderung.doc[ ]37 kB
Weiterlesen ...

Auf Einladung des MIT-Kreisverbandes Goslar kam Uwe Schünemann, MdL und ehemaliger Innenminister, zu einem gut besuchten Vortrag nach Goslar in den Kaisersaal des "Schiefer".

Nach einem gemütlichen "Get-Together" mit kleinem Imbiss konnte Schünemann neben dem Kernthema "Bedeutung und Umsetzung des Süd-Niedersachsenplanes der Landesregierung für die Region" auch zur Flüchtlings und Asylpolitik interessante Ideen und Lösungsmöglichkeiten präsentieren.

Zur Stärkung der Region hat die aktuelle rot-grüne niedersächsische Landesregierung mit dem Süd-Ost-Niedersachsenplan strukturelle und finanzielle Unterstützung zugesichert. Von den versprochenen 100 Mio Euro sollen lediglich 50 Mio vom Land kommen, der rest soll durch die Kommunen und Landkreise geleistet werden. Aber auch von diesem Geld ist bisher noch nichts zu sehen. Nach 18 Monaten habe die Landesregierung von ihrer tollen Marketingkampagne ausgehend noch keine Ergebnisse geschaffen, so Schünemann. Und dass diese Summe im Vergleich zu den 1,05 Mrd. Euro die die CDU/FDP Regierung in die Region investiert hat, nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, sei auch klar.

Weiterlesen ...

Die Demokratie im Spannungsfeld von Sicherheit und Freiheit: Worauf wir in Deutschland achtgeben müssen!

Das Jahr 2015 hat eine Reihe von erinnerungswürdigen Jahresdaten für uns parat: 70 Jahre Kriegsende, 25 Jahre Wiedervereinigung und die Gründung der CDU vor 70 Jahren.

In Niedersachsen erinnern wir zudem an den ersten Bundesparteitag der CDU Deutschlands vor 65 Jahren in Goslar (20. bis 22. Oktober 1950), seinerzeit mit der Wahl Konrad Adenauers zum ersten Bundesvorsitzenden. Grund genug für die Konrad-Adenauer-Stiftung, die "Goslarer Rede" im Jahr 2015 wieder auszurichten.

Wir freuen uns in diesem Jahr als Hauptgast den ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein im Harz zu Gast zu haben. Nicht zuletzt aus seiner Erfahrung als langjähriger Innenminister seines Landes wird er sein Augenmerk auf die innere und äußere Bedrohung Deutschlands richten. Welche Instrumente und juristischen Rechte sind den Strafverfolgungsbehörden einzuräumen? Inwieweit werden individuelle Freiheitsrechte durch notwendige Maßnahmen zur Risikoabwehr eingeschränkt? Sind Polizei sowie Staatsschutz- und Verfassungsschutzbehörden ausreichend auf Terrorbedrohungen vorbereitet? Auf diese und weitere, auch Ihre Fragen, wird Dr. Beckstein Antworten geben.

Dr. Günther Beckstein, geboren 1942 in Hersbruck, gehörte dem bayerischen Landtag von 1974 bis 2013 an. Von 1993 bis 2007 war er bayerischer Staatsminister des Innern und von 2007 bis 2008 bayerischer Ministerpräsident. Beckstein, der sich für die Evangelische Kirche (unter anderem mehrere Jahre als Vizepräsident der Synode der EKD) und wiederholt für Wertefragen einsetzt, war bis zum Jahr 2014 in eigener Rechtsanwaltskanzlei tätig.

Weiterlesen ...

Termine

Facebook